Botulinumtoxin (Botox)

Die Faltentherapie mit dem durch das Bakterium Clostridium botulinum gebildeten Botulinumtoxin stellt eine hocheffektive Behandlung von mimischen Falten der oberen Gesichtshälfte dar. Botulinumtoxin hemmt bei Lebewesen die Übertragung von Nervenimpulsen auf die Muskelzellen. Dadurch wird die Muskelkontraktion gehemmt. Speziell in der Stirnregion (Zorn- und Denkerfalte) und den seitlichen Augenpartien (Krähenfüße) können kosmetisch hervorragende Ergebnisse erreicht werden.
Nach ca. vier bis sechs Monaten lässt der Effekt nach, so dass bei Bedarf eine neuerliche Botox®-Injektion erforderlich ist. Außerdem kann mit diesem Mittel ein übermäßiges Schwitzen regional (Achseln) sehr effektiv ausgeschaltet werden.